1. Haltung

Weil gute Ideen
Zeit zum Reifen
brauchen.

Und wenn die Idee dann reif ist und uns überzeugt, dann lassen wir sie uns auch nicht so schnell ausreden.

Sondern wir kämpfen für sie und gehen mit unseren Kunden ins Gespräch. So entstehen im gemeinsamen Dialog häufig die besten Ergebnisse für beide Seiten.

Haltung bedeutet für uns, dass wir für unsere Ideen, Konzepte und Strategien einstehen. Erst dadurch vermittelt man Authentizität und Glaubwürdigkeit gegenüber Auftraggebern und Mitarbeitern.

haltung

2. Antrieb

Weil man nie
wissen kann, wo
die nächste Idee
wartet.

Antrieb ist das, was dich morgens aus dem Bett holt. Antrieb lässt dich weiter suchen, wenn die beste Idee noch nicht gefunden ist. Was unser Antrieb ist?

Neugierde und Emotion. Kontext- und Perspektivwechsel. Gewohnte Denkmuster und Betrachtungsweisen durchbrechen. Den Mainstream verlassen. Sich tagtäglich neu inspirieren lassen. Aus der Reihe tanzen, aber die Bodenhaftung nicht verlieren.

antrieb

3. Auftraggeber

Weil wir ein Herz
für Querdenker
haben.

Du bist leidenschaftlicher Bedenkenträger? Du sagst gerne: „Das haben wir immer schon so gemacht“? Du hättest gerne eine Internetseite, „weil man das heute so hat“? Du willst Werbung machen, aber nicht so richtig? Dann... bist du hier leider falsch!

Weil wir ein Herz für Querdenker haben, für Kunden, die Mut zu angriffslustigen und aufmerksamkeitsstarken Ideen und Kommunikation haben.

Wir wollen Sparringspartner, die vorwärts gewandt, neugierig und innovativ sind. Die verstehen, dass Werbung kein Sprint, sondern ein Marathon ist, wenn sie erfolgreich sein will. Das man nicht mal „eben“ schnell einen hübschen Entwurf designt. Sondern, dass neben der Kreativität auch strategisch die richtige Botschaft er- und vermitteln werden muss. Wir suchen Kunden, die zusammen mit uns Neuland in der Kommunikation betreten wollen.

Bedenkenträger oder Querdenker: Was für ein Typ bist du?

auftraggeber

4. Arbeitsweise

Weil Kommunikation
richtungs-
weisend ist.

Wir sehen Werbung und Kommunikation, so wie wir sie für unsere Kunden entwickeln als einen Dreiklang, bestehend aus Strategie, Kreation und Kommunikationskanälen. Alle drei Bereiche müssen eng mit einander verzahnt sein und entscheiden darüber, ob eine Kampagne am Ende mit Sekt oder Selters beendet wird.

Strategie:
Die Strategie gibt die Richtung vor und definiert Ziele und Botschaft einer Werbemaßnahme. Sie entscheidet darüber, wie das Produkt oder die Dienstleistung vom Konsumenten erlebt werden soll. Uns geht es nicht darum, künstliche Bedürfnisse beim Kunden zu generieren sondern darum, die realen Bedürfnisse zu erkennen und wahrnehmbar zu machen. Eine gute Strategie muss eine einzigartige Einsicht darüber herausarbeiten, welcher Produktnutzen für den Kunden hilfreich und lohnenswert ist.

areitsweise

4.1 Arbeitsweise

Weil Kommunikation
richtungs-
weisend ist.

Kreation:
Die Kreation greift im Anschluss Ziele, Botschaft und Produktcharakter aus der Strategiephase auf und verpasst ihnen eine entsprechende Stimme und ein Gesicht. Schön kann jeder! Menschen jedoch emotional zu bewegen, sie zum Nachdenken zu bringen und neue Sichtweisen über Produkte und Dienstleistungen zu initiieren ist eine der großen Herausforderungen der kreativen Arbeit in der Werbung.

Kommunikationskanäle:
Man mag die richtigen Ziele, die richtige Botschaft und auch die perfekte Visualisierung für eine Werbekampagne entwickelt haben. Das bringt leider am Ende alles nichts, wenn man nicht die entsprechenden Kommunikationskanäle findet und bedient. Erst diese sorgen für die notwendige mediale Durchschlagskraft. Für uns stehen im Mittelpunkt immer die Fragen: Wann und wo muss ich meine Botschaft oder mein Produkt platzieren, damit es von der Zielgruppe wahrgenommen wird. Ob Social Media, Anzeigenkampagne, Messeauftritt oder Displays am Point-of-Sale – der Mix ist schlussendlich ausschlaggebend. Nicht jeder Kanal ist für jede Zielgruppe und jedes Produkt geeignet.

arbeitsweise